Party Games – Blog 08 – Garrocha Part 2

Party Games – Blog 08- Garrocha Part 2

Party Spielchen – Blog 08 – Garrocha Teil 2

  • In the last Blog we finished by acquainting the horse with our new Garrocha toy, and then dragged it behind us. We saw that the horse might get nervous at this point and we might need our helper to re-assure him.
  • As we try to get closer to our Garrocha ideal, we will recognize several problems:
  • you lose the centre of your circle
  • the horse does not clear your pole with his head
  • you lose your Garrocha…
  • Im letzten Blog haben wir am Ende unser Pferd mit dem neuen Spielzeug Garrocha bekannt gemacht und sie dann hinter uns hergeschleppt. Wir haben erfahren, daß unser Pferd an diesem Punkt vielleicht nervös wird und wir den Helfer brauchen, um es zu beruhigen.
  • Wie wir nun versuchen unserem Garrocha Ideal näher zu kommen, rennen wir in einige Probleme:
  • wir verlieren die Mitte unseres Zirkels
  • unser Pferd rennt mit dem Kopf in die Stange
  • oder wir verlieren die Garrocha…
click to view video
Circles on the right hand:

  • Let’s start by practising those tight circles. In the film you see that Beau and Chelsea,  now  in canter, have more and more difficulty keeping their Garrocha in the middle! You will find that balancing becomes much more difficult for your horse after slowly increasing the tempo from walk, to trot and then to canter – with centrifugal force he will start to drift away from your pokey-centre!
  • For your own hand-coordination right hand circles will be easier at the beginning, so start here. There are several ways to hold the Garrocha – check the drawings in the book. Leaning the pole elegantly on your shoulder is also shown further down in a video clip. First use the easiest overhand grip (dwg 3 in the book). Now you poke your Garrocha (on the right side of the horse) into the ground – this time its tip ought to stay in one place! I first marked the centre of my circle with a bit of orange spray on the ground, because as my horse and I produced the most interestingly varied ovals and I had to repeatedly regain the centre. You’ll learn to appreciate those perfectly ROUND circles the vacqueros produce in their shows!!
  • In the book I show two additional ways of holding the Garrocha on your right hand circles in dwg. 4 and 5 – the underhand grip and the shoulder lean (see later movie).
Zirkel rechterhand: 

  • Erst üben wir mal die kleinen Kreise. Im Film sieht man, wie Beau and Chelsea, jetzt im Galopp, immer größere Schwierigkeiten haben, ihre Garrocha in der Mittel zu halten! Wenn Sie langsam das Tempo von Schritt auf Trab und dann Galopp erhöhen, erfahren Sie, daß es für das Pferd immer schwieriger wird, sich auszubalancieren – mit der Fliehkraft driftet es immer weiter von Ihrer Piekse-Mitte weg!
  • Für Ihre eigne Handkoordination sind Zirkel nach rechts erst einfacher, fangen Sie also damit an. Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Garrocha zu halten – siehe Zeichnungen im Buch. Wie man die Stange elegant an die Schulter lehnt ist auch weiter unten in einem Videoclip gezeigt. Hier benutzen wir zuerst den einfachen Obergriff (Abb. 3 im Buch). Nun pieksen Sie Ihre Garrocha (auf der rechten Seite des Pferdes) in den Boden – und diesmal soll die Spitze da bleiben! Ich habe diesen Punkt zuerst mit ein bißchen orangem Spray markiert, da mein Pferd und ich die sonderbarsten irregulären Ovale produzierten und immer wieder die Mittel suchen mußten. Sie werden die perfekt RUNDEN Kreise der Vaqueros in deren Shows schätzen lernen!
  • Im Buch zeige ich in Zeichnung 4 und 5 noch zwei weitere Arten die Garrocha auf dem Zirkel rechterhand zu halten – den Untergriff und die Schulterneigung.

Right hand circle - overhand grip. Left hand circle underhand grip. Rechterhand - Obergriff. Linkerhand Untergriff.

Right hand circle – overhand grip. Left hand circle underhand grip.
Rechterhand – Obergriff. Linkerhand Untergriff.

The left hand circle:

  • On the left things get a bit more complicated: you have three options for holding the Garrocha. Either you poke it in front of you with an overhand grip (dwg. 9 in the book) or an underhand one as shown in the photo. Or you carry the Garrocha behind your shoulder with an underhand one (dwg. 10). To achieve riding a perfectly round circle will keep you busy for quite a while – even in walk!

Changing hands –  the half turn:

  • The trick is, of course, how to GET from the right to the left hand circle and back!
  • You practised turn independently from the Garrocha Game before (from the ground like in the Waltz game or riding with both hands) and got your horse used to your voice command “Turn!”, which will now greatly help him to understand, what you want.
  • From the right hand circle you entice the horse to turn right under the Garrocha while neck-reining him, which will seem very strange to him indeed! How our lovely boys willingly contort!! Lots of praise if the horse plays along!
Zirkel linkerhand:

  • Linksrum wird das Leben ein bißchen komplizierter: hier hat man drei Möglichkeiten, die Garrocha zu halten. Entweder man piekst die Stange vor sich mit einem Obergriff (Abb. 9 im Buch) oder mit Untergriff wie auf dem Foto. Oder man trägt sie hinter der Schulter mit Untergriff (Abb. 10). Den Kreis auf diese Art perfekt rund zu halten braucht einige Übung – selbst im Schritt werden Sie hierzu eine Weile brauchen!

Handwechsel – halbe Wendung:

  • Jetzt ist natürlich der Trick wie man vom rechten auf den linken Zirkel und zurück kommt!
  • Sie haben Wendungen ja schon unabhängig vom Garrocha Spiel geübt (vom Boden wie im Walzer tanzen oder auch mit beiden Händen geritten) und haben Ihr Pferd and das Stimmkommando „Turn!“ gewöhnt, was ihm nun sehr hilft zu verstehen, was Sie von ihm wollen.
  • Vom Kreis rechterhand verlocken Sie nun Ihr Pferd unter der Garrocha durch nach rechts zu wenden, indem Sie „neck-reinen“, und das wird ihm sehr seltsam vorkommen! Wie unsere süßen Buben sich willig verdrehen!! Viel Lob, wenn das Pferd mitmacht!
Get him to bend under the Garrocha - not so easy! Es soll sich unter der Garrocha biegen - nicht so leicht!

Get him to bend under the Garrocha – not so easy!
Es soll sich unter der Garrocha biegen – nicht so leicht!

  • Have your helper close by to reassure and guide your horse, while you bump him on the head with the Garrocha during your first clumsy attempts. Somehow in this learning phase neither your arm nor the pole are ever long enough…
  • Rufen Sie Ihren Helfer, um das Pferd zu beruhigen und zu führen, während Sie es mit Ihren ersten ungeschickten Versuchen mit der Garrocha an den Kopf stoßen. In dieser Phase des Lernens sind immer irgendwie weder Ihr Arm noch die Stange lang genug…

On the left circle you carry the Garrocha in front of you. Auf dem Zirkel linkerhand halten Sie die Garrocha vor sich.

On the left circle you carry the Garrocha in front of you.
Auf dem Zirkel linkerhand halten Sie die Garrocha vor sich.

  • Now you are on the left circle holding the pole in front of you and need to get back to the right: again you neck-rein him sharply (this time to the left) trying to hold the Garrocha in such a way that it clears the horse’s head as he ducks under. In these turns rein-aids are not enough – you have to dissociate your own body at the waist line, twisting as much as your flexibility allows you while keeping your shoulders and hips horizontal!  This leads to your pelvis turning and automatically produces the correct seat aid (outer leg sliding slightly back and so on) without you having to think about it at all.
  • Jetzt sind Sie auf dem Zirkel linkerhand mit der Stange vor sich, und müssen wieder auf den rechterhand zurückkommen: wieder neck-reinen Sie scharf (diesmal nach links) und halten die Garrocha so, daß sie ohne Berührung den Kopf des Pferdes passiert, während es sich darunter duckt. In diesen scharfen Wendungen ist das neck-reining allein nicht genug – hier muß man auch den eignen Körper stark in der Taille drehen. Man dissoziiert den Körper so stark wie die eigne Beweglichkeit das zuläßt, wobei man Hüften und Schultern horizontal lassen muß! Dabei dreht sich dann das Becken und produziert automatisch die korrekte Sitzhilfe (das äußere Bein geht etwas zurück usw), ohne daß man überhaupt daran denken muß.

Click here to view video

  • In the film you see how we practise sticking to the centre of the circle (Peter still has a tendency to drift, especially to the left of the picture). Then we practise holding the Garrocha with a shoulder-lean – much harder for me! And we practise half-turns under the Garrocha to get from the right to the left hand circle.
  • Im Film sehen Sie, wie wir üben die Mitte des Kreises nicht zu verlieren (Peter driftet immer noch, vor allem nach links im Bild). Dann übe ich die Garrocha an die Schulter zu lehnen – viel schwieriger für mich! Und natürlich üben wir nun die halben Wendungen unter der Garrocha, um vom rechten auf den linken Zirkel zu kommen.
  • In the video you see that Czar reacts nicely and promptly to the voice commands “Ho!” and “turn!”, which is very helpful.
  • Remember: when you turn your horse under the Garrocha, you have to take him along like a dancer guiding his partner – your body has to do what his body is supposed to do – instead of trying to force him under the stick by himself! If he doesn’t enjoy the experience of his increasing agility around the pole, he will never be a good Garrocha player!

Full circles!

  • The climax of our Garrocha game – full turns under the pole! The principle is the same right or left – neck-rein your horse and dissociate your own body sharply, lifting the pole as high as possible to clear the horse’s head.
  • You can see in the pictures how you have to change the grip on the Garrocha, as you complete the second half of the full turn, otherwise you will get a knot in your wrist!
  • Im Video sieht man, daß Czar gut und pünktlich auf die Stimmkommandos “Ho!” und “Turn!” reagiert, was sehr hilfreich ist.
  • Merken Sie sich: wenn Sie das Pferd unter der Garrocha wenden, müssen Sie Ihren Partner wie ein Tänzer mitnehmen – Ihr Körper muß tun, was sein Körper tun soll – anstatt zu versuchen es unabhängig von sich unter der Stange durch zu zwingen! Wenn es die Erfahrung seiner immer besser werdenden Geschicklichkeit unter der Stange nicht genießt, wird es nie ein guter Garrochaspieler werden!

Ganze Drehung!

  • Der Höhepunkt unseres Garrocha Spiels – volle Wendung unter der Stange! Das Prinzip ist rechts oder links das selbe – neck-reinen Sie Ihr Pferd und dissoziieren Sie Ihren eigenen Körper so weit wie möglich. Heben Sie die Stange so hoch wie es geht, um nicht am Kopf des Pferdes anzustoßen.
  • In den Bildern sieht man, wie man an der Garrocha umgreifen muß, während man die zweite Hälfte der Drehung beendet, sonst bekommt man im Handgelenk einen Knoten!
The grip on the Garrocha must ajust in the full turn. Der Griff an der Garrocha muss sich in der vollen Drehung anpassen.

The grip on the Garrocha must adjust in the full turn.
Der Hand an der Garrocha muss in der vollen Drehung umgreifen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  • Of course you practise all of this in walk first and increase the tempo later, once the horse has understood the game.
  • Natürlich üben Sie all das erst mal im Schritt und erhöhen das Tempo später, wenn das Pferd das Spiel schon verstanden hat.
  • Yes, it is true, we haven’t advanced to doing the full turns in elegant canter pirouettes yet. But then, we are not vaqueros, neither are we Olympic dressage riders – our field is playing with horses. And what a nice game this is! All my horses loved it. And as I repeated it years later with my now 33 year old Beau, he shows that he hasn’t forgotten any of it and those tight turns still make him proud. It is a most motivating game!

Have fun practising!

  • Ja, es stimmt schon, wir haben es noch nicht zu vollen Drehungen in schicken Galopp Pirouetten gebracht. Aber wir sind ja auch keine Vaqueros, und auch keine olympischen Dressurreiter – unsere Spezialität ist mit Pferden spielen. Und was für ein herrliches Spiel dies ist!! Alle meine Pferde mochten es. Und als ich es nun Jahre später mit meinem jetzt 33 jährigen alten Beau noch mal versuchte, hatte er nichts davon vergessen und die schnellen Wendungen machen ihn immer noch stolz. Es ist ein sehr motivierendes Spiel!

Viel Spaß beim Üben!

This entry was posted in Party Games and tagged , , , . Bookmark the permalink.